Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Acoat Selected bittet zu Tisch

Finden shop

Acoat Selected bittet zu Tisch

Dienstag, 10. April 2012

Miteinander reden, Informationen austauschen und gemeinsam Lösungen gestalten – die ersten Stammtische in diesem Jahr brachten die Acoat Selected Partner auf den neuesten Stand beim Thema „Schadenmanagement“ und informierten umfassend über das „Acoat Selected Partnerprogramm 2012“.

Zwischen Januar und Februar lud Acoat Selected deutschlandweit seine Partner zu den ersten fünf Stammtischen ein. Heinz-Christoph Schietzelt, Betriebsberater bei Acoat Selected, erklärt warum die Stammtische von den Partner gern besucht werden: „Die Veranstaltung hat einen anderen Charakter als zum Beispiel eine Konferenz. In kleinerem Rahmen können sich die Partner austauschen, wir können individuell auf Fragen und Bedürfnisse eingehen und haben die Möglichkeit, Themen zu diskutieren, die nur regionalen Bezug haben.“

Die Hauptthemen waren die aktuellen Entwicklungen im Schadenmanagement allgemein und in Bezug auf das Acoat Selected Netzwerk sowie das aktuelle Seminar- und Leistungsangebot. Dabei wurden die Informationen zum Schadenmarkt Deutschland mit konkreten Maßnahmen und Angeboten des aktuellen Partnerprogramms verknüpft. Es wurden den Betrieben Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und geeignete Seminare zur Unterstützung angeboten.

 

Die einzelnen Themen waren:
Das Schadenmanagement allgemein: Mit Informationen zur allgemeinen Situation in Deutschland: In Zahlen, Zulassungsstatistiken und einem Überblick über die wichtigsten Schadensteuerer am Markt.

Ein Blick durch die Brille eines Schadenmanagers:
Was verstehen Schadenlenker und die Versicherungen unter einer idealen Schadenabwicklung. Welche Service- und Dienstleistungen müssen Werkstätten anbieten, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Schadensteuerung in Betrieben: Wie sieht der optimale Ablauf in der Werkstatt in einzelnen Schritten aus und welche Leistungen und Angebote bietet Acoat Selected als Unterstützung zur Perfektionierung des Abwicklungsprozesses.

Kaufmännisches Know-how beim Schadenmanagement:
Um die Konditionen und Serviceleistungen eines Vermittlers erfüllen zu können, ist es wichtig Einblicke in alle Kostenfaktoren zu haben. Was kostet die Schadensteuerung den Betrieb und was bringt sie ein. Zusätzliche Informationen, zu den wichtigsten Vermittlern am Markt und ihren aktuellen Konditionen und Provisionen, rundeten die Präsentation ab.

Ausblick, Trends sowie mögliche zukünftige Entwicklungen und Marktszenarien:
Wohin entwickelt sich das Schadenmanagement in Deutschland, Europa und international. Mit den Schwerpunkten: Welche Auswirkungen haben globale Entwicklungen auf unseren Markt, welche neuen Kooperationen gibt es, z.B. unter Anbietern und Vermittlern, aber auch Werkstätten, Autohändlern, Versicherungen und Leasingunternehmen.
Welche Ziele hat die Schadenmeile und welche Chancen eröffnen sich dadurch den Betrieben in der Schadensteuerung.

Den Abschluss machten spannende Einblicke in die Highlights des Partnerprogramms 2012, darunter die Management Konferenz in Düsseldorf, interessante Seminare und Partnerpakete.

 
 
This website uses cookies. They allow us to optimize your browsing experience and also help us to understand how you use our site. By continuing to use this website, you accept our use of cookies.